20 Jahre FunkForum

Fast auf den Tag genau vor 20 Jahren reisten die Fünfkirchener Radioleute Robert Stein und Robert Becker nach Temeswar, um die Kollegen der deutschen Redaktionen in Rumänien kennenzulernen.

Initiative der Jugend der Deutschen Minderheit in Polen als Zeichen für mehrsprachige Ortsschilder

Der Bund der Jugend der deutschen Minderheit in Polen (BJDM) hat die Aktion #wPolsceusiebie #inPolendaheim #naszHeimat ins Leben gerufen, mit der er ein medienwirksames Zeichen für mehrsprachige Ortsschilder in Minderheitenregionen setzen möchte.

„Pandemie-Faschingsfeier“ in Woj

Am 6. Februar 2021 haben IKSZT Baj und der Wojer Deutsche Traditionspflege-Verein eine Faschingsfeier veranstaltet. Das Ziel war es, alte Faschingstraditionen aufzufrischen, wie z. B. einen Faschingsball zu veranstalten, Faschingskrapfen zu backen, und überhaupt ein Gespräch mit alten Leuten über die damaligen Faschingszeiten zu führen.

Anerkennung für jahrzehntelange Arbeit

Für ihre langjährige Tätigkeit im Bereich Kultur- und Traditionspflege hat die Deutsche Nationalitätentanzgruppe Wemend vor kurzem das Erbe-Pokal erhalten.

Kinderjahre der Urgroßeltern in Herend

Die Eltern machten sich schon vor der Geburt ihres ersten Kindes Gedanken darüber, wen sie als Pateneltern für ihr Neugeborenes bitten würden. Sie dachten an ihre Freunde oder Freundinnen, an gute Bekannte oder an weitläufige Verwandte.

Ungarndeutsches Pädagogisches und Methodisches Zentrum gegründet

Am 1. Januar 2021 wurde das von der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen getragene Ungarndeutsche Pädagogische und Methodische Zentrum (UMZ) gegründet, das die Stelle des bisherigen Ungarndeutschen Pädagogischen Instituts (UDPI) einnimmt.

75. Jahrestag der Vertreibung der Ungarndeutschen

In einer zweisprachigen Videobotschaft rief Ibolya Hock-Englender, Vorsitzende der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen, zum Gedenken anlässlich des Gedenktages der Verschleppung und Vertreibung der Ungarndeutschen auf.

25. Festgala der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen

Den Tag der Ungarndeutschen Selbstverwaltungen am 2. Januarsamstag konnte man heuer wegen der Corona-Pandemie leider nicht wie traditionell im Rahmen einer großangelegten LdU-Landesgala feiern.

Neudörfl: Grabsteine auf dem Friedhof erneuert

Die Deutsche Nationalitätenselbstverwaltung von Neudörfl hat einen Antrag gestellt und für die Erneuerung der alten Grabsteine auf dem Friedhof der Gemeinde 1.450.000 Forint vom Ministerpräsidium über den Bethlen-Gábor-Fondsverwalter NEMZ-N-20-0138 gewonnen.

25. Festgala der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen wird im Fernsehen und im Internet übertragen

Die traditionell am 2. Samstag des neuen Jahres, am Tag der Ungarndeutschen Selbstverwaltungen, veranstaltete großangelegte LdU-Landesgala kann im Januar 2021 wegen der Corona-Pandemie leider nicht wie gewöhnlich als Präsenzveranstaltung stattfinden. Darauf ganz zu verzichten wollte die LdU aber doch nicht, denn sie bereitet sich mit einer Fernseh- bzw. Online-Gala vor.